GAEB-Ausschreibungen im Handwerk

GAEB-Ausschreibungen lassen sich im Handwerk leicht mit dem Windows-Programm GAEB-Online 2016 bearbeiten. Die Unter-100-Euro-Lösung hilft, professionelle Angebote in der eigenen Arbeitsumgebung wie etwa Excel oder OpenOffice umzusetzen. Seit dem Jahreswechsel liegt eine neue Version GAEB-Online 2016 vor, die mit vielen neuen Funktionen aufwartet.

GAEB-Online 2016 und Excel 2016

Viele Firmen setzen GAEB-Online 2014 ein, um die tägliche Arbeit und Angebotsabgabe für GAEB-Ausschreibungen zu vereinfachen. Das Upgrade auf die neue Version GAEB-Online 2016 bietet nun weitere Vorteile.

Mit GAEB-Online 2016 können die Anwender, alle Einheitspreise und Zuschläge über die auf dem Windows-Rechner vorhandene Tabellenkalkulation wie MS-Excel oder OpenOffice individuell zu kalkulieren. Das erzeugte Angebot wird als DA84-Datei gespeichert. Problemlos kommt GAEB-Online 2016 mit Ausgabeformaten wie GAEB 90 und GAEB 2000 oder GAEB DA XML zurecht.

Die neue Lösung GAEB-Online 2016 ist ganz einfach zu bedienen und verfügt über eine moderne Oberfläche. Das Computerprogramm kann auf 32- oder 64-BIT Windowssystemen ab Windows 7 genutzt werden und steht zusätzlich als Version zur Nutzung auf einem Terminalserver zur Verfügung. Weitere Details finden Sie im Web unter der Adresse www.gaeb-online.de.

 

 

 

Bedingte Formatierungen

Das Highlight der neuen Version GAEB-Online 2016 sind sicherlich die Bedingten Formatierungen in einem GAEB-LV. Damit kann sich jeder, seine eigenen Regeln für eine Anzeige oder farbliche Darstellung hinterlegen.

GAEB-Online 2016
Eigentlich ist dies eine Funktion, die man aus der Welt von Excel oder OpenOffice kennt. Mit bedingten Formatierungen kann die Darstellung einer Zelle im LV in Abhängigkeit von Bedingungen oder Regeln erfolgen.

Die Formatierung einer Zelle im Leistungsverzeichnis kann nun zum Beispiel regelbedingt automatisch geändert werden. Das bedeutet: Ändert sich der Inhalt einer Zelle, so ändert sich auch die Darstellung. So können etwa alle Zellen farblich oder mit einem Symbol markiert werden, sobald sie Summen oberhalb von 10.000 Euro ausweisen.

GAEB-Online 2016 ist intuitiv zu bedienen und hat eine elegante Oberfläche. Die Software kann ab Windows 7 oder höher genutzt werden und steht zusätzlich als Version zur Nutzung auf einem Terminalserver zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Web direkt auf www.gaeb-online.de.

Was ist der GAEB-Datenaustausch?

GAEB-Ausschreibungen sind im Baubereich nicht wegzudenken und spielen eine wichtige Rolle. Allerdings sind für die Bearbeitung oftmals kostspielige Sonderprogramme nötig – wer diese nicht in Anspruch nehmen möchte, kann auf Alternativen wie beispielsweise GAEB-Online 2014 zurückgreifen, welches mit unter 100 EUR vergleichsweise günstig zu erwerben ist.

Trotz der Vergünstigung müssen Anwender nicht mit umständlichen Programmneuheiten kämpfen, sondern dürfen sich auf eine leichte Arbeitsumgebung, wie sie auch für OpenOffice oder Excel verwendet wird, freuen.

Mit dem integrierten RTF-LV-Editor bietet GAEB-Online 2014 ein mächtiges Werkzeug, um den Ausdruck einer GAEB-Ausschreibung entsprechend den individuellen Vorgaben frei zu gliedern. Hierbei können Sie nicht zuletzt das komplette GAEB-LV in eine Textverarbeitung wie beispielsweise OpenOffice exportieren. Über die einfache Programmoberfläche von OpenOffice lassen sich die Angebotsdaten weiter verändern oder ausdrucken – wahlweise als Blankett oder mit den kalkulierten Summen.

GAEB-Online 2014 ist sehr leicht erlernbar und verfügt über eine moderne Oberfläche. Das Computerprogramm wurde für Windows 8 entworfen und steht zusätzlich als Variante zur Nutzung auf einem Terminalserver zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie im Internet direkt auf www.gaeb-online.de.

Warum XML im Bauwesen?

Ganz grob beschrieben ist XML nur eine von vielen Möglichkeiten, um Daten zu strukturieren. Schaut man sich eine XML Datei mit einem Texteditor an, sind die Daten auf den ersten Blick aber unübersichtlich und nur sehr schwer lesbar. Doch der erste Eindruck täuscht, XML bietet nicht nur für die Nutzung im Internet viele Vorteile.

Und warum benutzt man eigentlich XML?

XML basiert auf einfachem Text. Ein XML-Dokument ist im Prinzip nichts anderes als ein Textdokument, das auf eine ganz bestimmte Art aufgebaut ist. Dies ermöglicht es, dass ein XML-Dokument zum Beispiel unabhängig vom Betriebssystem des Computers gelesen und auch mit einem beliebigen Browser angezeigt werden kann. Diese Eigenschaft ist ein Vorteil gegenüber zum Beispiel gegenüber Datenbanken, deren Inhalte ohne weiteres nicht lesbar sind. XML eignet sich so daher in idealer Weise zum Austausch von Daten über System- und Plattformgrenzen hinweg.

XML ist beliebig erweiterbar. Ausgeschrieben steht der Name XML für Extensible Markup Language. „Extensible“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „erweiterbar“. Das bedeutet im Detail, dass Struktur und damit auch Inhalte beliebig erweitert werden können, ohne dass Dokumente von Programmen nicht mehr lesbar wären. So kann ein XML-Dokument jederzeit um neue Inhalte erweitert werden und trotzdem (ohne Konvertierung von Daten) immer angezeigt oder bearbeitet werden. Die Lesbarkeit ist damit auch von keiner Update-Politik eines Herstellers abhängig.

XML ist ein weltweiter Standard. Das World Wide Web Consortium (W3C) hat XML herausgegeben und wird von diesem Gremium in Zusammenarbeit mit der ISO immer weiter gepflegt. Das W3C ist die Organisation, die sich um die Weiterentwicklung des Internet sowie der zugehörigen Standards im World Wide Web kümmert.

XML ist unabhängig und kostet nichts. Der Einsatz von XML ist frei von jeglichen Lizenzgebühren, da es sich um ein offen zugängliches und herstellerunabhängiges Format handelt.

Und was ist der Vorteil im Bauwesen?

Mit dem Einsatz von GAEB DA XML profitieren alle am Bauen beteiligen Partner vom vereinfachten und jederzeit erweiterbaren Datenaustausch mittels XML. Die Übermittlung von Daten verläuft somit wesentlich einfacher und flexibler, als dies bisher durch starre Strukturen, unterschiedliche Betriebssysteme und Formate der Fall war. Aktuell ist die Version 3.2 des GAEB DA XML. Die bisherigen Regelungen zum Datenaustausch (GAEB 90, GAEB 2000, GAEB XML 2.0) werden vom GAEB nicht mehr unterstützt.

Was ist GAEB?

Hinter der Kurzbezeichnung GAEB steht der „Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen“ (www.gaeb.de). Im GAEB sind die öffentlichen und privaten Auftraggeber, die Architekten und Ingenieure sowie die Bauwirtschaft durch ihre jeweiligen Spitzenorganisationen vertreten. Der GAEB fördert den Einsatz der Datenverarbeitung im Bauwesen. Dabei geht es um das Erstellen und Überarbeiten von standardisierten Texten zur Beschreibung von Bauleistungen, um den Aufbau eines Leistungsverzeichnisses und um Verfahrensbeschreibungen für die elektronische Mengen- und Bauabrechnungen.

GAEB-Online 2014

Die auf den von GAEB erarbeiteten Standards basierenden GAEB-Dateien sind bereits überall im Internet zu finden, wenn es um Bauaufträge aller Art geht – und um die entsprechenden Ausschreibungen. Die Branchen der Handwerker und Bauausführenden nutzen die Software GAEB-Online 2014 um GAEB Ausschreibungen ganz direkt mit MS-Excel® bearbeiten, Ihre Angebotspreise zu erfassen und das Angebot direkt als GAEB D84 wieder elektronisch abzugeben.

Ausschreibungen der öffentlichen Hand

Täglich landen bundesweit Ausschreibungen der öffentlichen Hand als GAEB-Angebotsaufforderung in den E-Mailboxen von Baufirmen und nicht mehr wie bisher üblich im Postkasten. Der Angebots- und Kalkulationsprozess der Betriebe kann jedoch allein dann beschleunigt werden, sobald Preise tunlichst mühelos und automatisiert für die Angebotseinholung übernommen werden können. Die Dienststellen der öffentlichen Hand möchten das Angebot selbstverständlich möglichst abermals als in Dateiform als GAEB-Datei zurück erhalten, um sich das erneute Einpflegen der Angebote für einen Preisvergleich zu ersparen. Bestehen die Positionen des LV jedoch aus vielen einzelnen Leistungen, wie oft in den Ausschreibungen von technischen Gewerken üblich, muss bei der Preisermittlung wiederholt noch zweitaufwändig nachgearbeitet werden. Mit der neuen Software GAEB-Online 2014 von gaeb-online lässt sich diese zeitaufwändige Angelegenheit nun vergleichsweise leicht bewältigen.

GAEB in Excel

Alle GAEB-Ausschreibungen lassen sich in dieser neuen Software GAEB-Online 2014 unter anderem in Microsoft Excel® exportieren. Eins-zu-eins aus der GAEB-Datei übernimmt die Software hierbei die Positionsnummern, die Kurztexte, Mengen, Einheiten, den Einheitspreis und den Gesamtpreis in die Tabellenkalkulation. Der große Vorteil beim Excel-Export: An dieser Stelle lassen sich alle Zahlen frei modifizieren außerdem auch wieder rückwärts in die GAEB-Datei importieren. Auch die Formatierung der verschiedenen Arbeitsblätter steht dem Benutzer frei. Dies ist flexibel und darüber hinaus bietet es den Kalkulatoren im Unternehmen die Möglichkeit eigene Formeln für Angebote zu definieren oder auf eigene Preislisten zugreifen zu können.

Beschreibung von Bauleistungen

Wenn es um die Beschreibung von Bauleistungen, um den Aufbau eines Leistungsverzeichnisses und um Verfahrensbeschreibungen für die elektronische Mengen- und Bauabrechnung geht, sind die daran beteiligten Gewerke auf standardisierte Texte angewiesen. Sie sorgen für weniger Bürokratie und ein klareres Verständnis der Aufgaben und Aufträge. Um diese Standards zu erreichen, tagt der GAEB. Hinter dem Kürzel steht der „Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen“ (www.gaeb.de). Im GAEB sind die öffentlichen und privaten Auftraggeber, die Architekten und Ingenieure sowie die Bauwirtschaft durch ihre jeweiligen Spitzenorganisationen vertreten. Der GAEB fördert den Einsatz der Datenverarbeitung im Bauwesen.

GAEB-Online 2014

Handwerker und Bauausführende können einfach die Software GAEB-Online 2014 nutzen, um die GAEB-Datei einer Ausschreibung zu öffnen und Angebote zu erstellen. Mit dem integrierten RTF-LV-Editor bietet GAEB-Online 2014 ein leistungsfähiges Instrument, um die Druckausgabe einer GAEB-Angebotseinholung entsprechend den Vorgaben des Bauheren frei zu gliedern. Damit können Sie nicht zuletzt das komplette GAEB-LV in eine Textverarbeitung wie zum Beispiel OpenOffice exportieren. Über die einfache Programmoberfläche von OpenOffice lassen sich die Daten weiter verändern oder ausdrucken – wahlweise als Blankett oder mit den kalkulierten Preisen.

 

GAEB-Dateien konvertieren

Sie können eine GAEB-Ausschreibung auch in einem anderen GAEB-Format speichern, also die GAEB Datei konvertieren.

Da GAEB DA XML und GAEB 2000 mehr Gliederungsstufen (Abschnitte) als GAEB90 verwalten können, und auch eine längere Positionsnummer haben können, ist es nicht immer möglich eine GAEB DA XML oder GAEB 2000 Datei in ein GAEB 90 Format zu konvertieren.

Element

GAEB DA XML

GAEB 2000

GAEB 90
Länge OZ (Pos-Nummer)

14 Stellen

14 Stellen

9 Stellen

Zeilen Langtext

unbegrenzt

unbegrenzt

999 Zeilen

Formatierte Langtexte

Ja

Ja

Nein

Grafiken im Langtext

Ja

Ja

Nein

Tabellen im Text

Ja

Ja

Nein

Preis-Anteile

6

6

4

Gliederungsstufen

5

5

4

 

Was ist eigentlich GAEB-Online 2014?

Was ist eigentlich GAEB-Online 2014?

Mit der Software GAEB-Online 2014, die für die Branchen der Handwerker und Bauausführenden entwickelt wurde, können Sie GAEB Ausschreibungen ganz einfach direkt mit MS-Excel® oder OpenOffice bearbeiten, Ihre Angebotspreise erfassen und Ihr Angebot direkt als GAEB D84 wieder elektronisch abgeben. Ganz gleich, ob Sie GAEB Dateien per E-Mail erhalten oder diese zum Download in einer der gängigen Ausschreibungsdatenbanken im Internet angeboten werden, Sie klicken einfach nur auf die GAEB Datei und können hierfür zum Beispiel Ihre Preise erfassen.

Oberfläche GAEB-Online 2014
Oberfläche GAEB-Online 2014

GAEB-Online 2014 ist damit das optimale Werkzeug für alle, die GAEB Ausschreibungen direkt mit MS-Excel® anzeigen oder kalkulieren wollen. Der GAEB-Online 2014 ist somit die richtige Lösung für Handwerker und Bauausführende, Bauherren und Investoren, Behörden und Bauämter, Architekten und Planer oder auch Generalunternehmer und Baubetriebe – einfach Alle, die an Projekten im Bauwesen beteiligt sind.