GAEB-Online 2016: Vermittler zwischen GAEB und Excel

Der Umgang mit dem elektronischen Datenaustausch ist seit Langem kaum noch aus der Arbeitswelt im Bauprozess wegzudenken. Im Bereich der Angebotseinholung hat sich die sogenannte GAEB-Schnittstelle für den Austausch von Leistungsverzeichnissen und Angeboten bewährt. Alle gängigen Bausoftwarelösungen und Ausschreibungsprogramme arbeiten mit dieser Schnittstelle, die unter anderem den direkten Datenaustausch zwischen Planern und Handwerkern ermöglicht.

Der Architekt

Im Rahmen der Ausschreibung erstellt der Architekt zunächst das Leistungsverzeichnis in seinem AVA-Programm. Danach schickt er es im GAEB-Datenformat DA83 an die Firmen, welche für eine Ausführung des entsprechenden Gewerkes infrage kommen. Dabei hat der Architekt auch immer die Anforderung, das Angebot ebenfalls als Datei zurückzuerhalten. Er möchte die Angebote für seinen Preisvergleich in Form eines Preisspiegels nicht wieder manuell abtippen müssen, sondern die Daten schnell und einfach aus einer GAEB DA84-Datei in seine Software einlesen.

Die Baufirma

Die Baufirma muss nun die GAEB-Datei öffnen und zu den Positionen möglichst einfach die Preise erfassen können. Bestehen die LV-Positionen aus vielen einzelnen Leistungen, muss bei der Kalkulation aufseiten der Firma aber meist noch zweitaufwendig nachgearbeitet werden. Viele der Baufirmen nutzen hierfür eigene Lösungen auf Basis einer Tabellenkalkulationssoftware wie zum Beispiel Microsoft Excel. In Excel können zum Beispiel eigene Rechenoptionen für den Materialbedarf sowie Lohn- und Zeitanteile individuell ausgeführt und die Preiskalkulation somit wesentlich vereinfacht werden.

Vermittler zwischen GAEB und Excel

Mit der Software GAEB-Online 2016 der Firma gaeb-online aus Walzbachtal können GAEB-Ausschreibungen per Mausklick direkt zum Beispiel an Microsoft Excel zur weiteren Kalkulation übergeben werden. Das Windows-Programm GAEB-Online 2016 lässt sich aber auch bequem und problemlos mit jedem anderen Office-Paket wie OpenOffice® oder LibreOffice® verwenden. Somit können die Bearbeiter wie gewohnt sämtliche Berechnungen in ihrer gewohnten Tabellenkalkulation ohne aufwendige und manuelle Nacharbeit oder Komforteinschränkungen durchführen.

Import der Preise

Ist die Kalkulation abgeschlossen, werden die Einheitspreise wieder aus Excel über GAEB-Online 2016 in die Ausschreibung zurückübertragen und daraus eine elektronische Angebotsdatei im Format DA84 erstellt. Hierbei liefert GAEB-Online 2016 automatisch immer das richtige Dateiformat, ganz gleich, ob der Architekt sein LV in den Formaten GAEB 90, GAEB 2000 oder GAEB XML erstellt hat.

Arbeiten auch ohne Installation

Mit dem Produkt GAEB-Online 2016 USB gibt es darüber hinaus auch eine neue Lösung, die ohne Installation auf einem Computer genutzt werden kann. Hierbei ist das Programm komplett auf einem USB-Stick installiert und auf jedem Windows-Computer mit USB-Anschluss direkt betriebsbereit. Das Produkt GAEB-Online 2016 USB macht die Kalkulation von Angeboten im GAEB-Format damit unabhängig von einem bestimmten Arbeitsplatz und ermöglicht ein mobiles Arbeiten unterwegs, im Homeoffice oder auch beim Kunden.
Ulrike Braun von der Firma gaeb-online: „Unsere Lösung GAEB-Online 2016 USB ermöglicht die mobile und einfache Kalkulation von GAEB-Ausschreibungen in einer Tabellenkalkulation. Es ist die optimale und noch dazu kostengünstige Ergänzung für jede Baufirma.“

Unverbindlich ausprobieren

GAEB-Online 2016 kann vor dem Kauf unverbindlich aus dem Internet geladen und getestet werden. Das Programm kann ab Windows 7 oder höher genutzt werden. Neben der mobilen Version auf einem USB-Stick steht zum Arbeiten im Team zusätzlich auch eine spezielle Terminalserver-Version für Microsoft Windows Server 2008 R2 oder Microsoft Windows Server 2012 zur Verfügung. Eine ausführliche Onlinehilfe und ein übersichtliches Handbuch im PDF-Format helfen dabei, die Software besser kennenzulernen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite http://www.gaeb-online.de.

Die individuelle Lösung für Microsoft Office

Der Datenaustausch mit Hilfe von GAEB-Ausschreibungen ist im Bauwesen nicht mehr wegzudenken. Für Handwerker und Bauausführende gehört die Beschäftigung mit unterschiedlichen GAEB-Ausschreibungen zum Alltag mit dazu.

GAEB-Online 2016

GAEB-Angebotsaufforderung

Immer öfter landen deutschlandweit Ausschreibungen von Architekten oder Planern im Dateiformat als sogenannte GAEB-Angebotsaufforderung im Email-Postfach der Handwerksbetriebe und nicht wie bisher üblich im Briefkasten. Unter Zuhilfenahme von dem Computer-Programm GAEB-Online 2016, welches nicht nur für Handwerksbetriebe entworfen wurde, können Sie GAEB-XML-Daten sehr einfach z.B. mit jeder gängigen Tabellenkalkulation bearbeiten. Sie können damit Einheitspreise kalkulieren oder eine Offerte auf Anhieb in einem für den Planer lesebaren Dateiformat wieder exportieren.

GAEB-Online 2016 basiert auf der von vielen Bausoftwarehäusern eingesetzten GAEB-Toolbox und bietet eine neue und moderne Oberfläche und allerlei nützliche Funktionen für die schnelle Bearbeitung von GAEB-Ausschreibungen.

Kalkulationin Excel

In vielen Unternehmen erfolgt die Kalkulation der Angebotspreise meistens in einer universell nutzbaren Tabellenkalkulation wie zum Beispiel Microsoft Excel®. Diese Lösung ist flexibel und bietet dies den Unternehmen die Option eigene Berechnungen für Angebote zu definieren oder auf eigene Preislisten zugreifen zu können.  An dieser Stelle spielt GAEB-Online 2016 seine Vorteile aus. Mit einem Klick wird die GAEB-Datei aus GAEB-Online 2016 in zum Beispiel Excel® exportiert. Am Ende der Bearbeitung mit Excel® werden die in der Excel-Tabelle gespeicherte Preise unmittelbar erneut in GAEB-Online 2016 importiert und hier in ein digitales Angebot erstellt.

Alle Office Versionen

Diese Funktionalität können Sie mit allen gängigen Microsoft Office® Versionen ab Office® 97 durchführen. Selbstverständlich wird auch MS Office® 2007, MS Office®  2010 und MS-Office® 2013 sowie Office® 365 unterstützt.

Testen

Die Applikation GAEB-Online 2016 ist intuitiv zu bedienen und verfügt über eine moderne Oberfläche. Das Computerprogramm läuft ab Windows 7 oder höher und steht als Version für einen Terminalserver zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Netz unter der Adresse www.gaeb-online.de.

 

Was ist #GAEB-Online 2016

GAEB-Online 2016 ist ein Bieterprogramm um GAEB Ausschreibungen zu öffnen, hierzu Angebotspreise zu erfassen oder per MS-Excel/OpenOffice zu kalkulieren und das Angebot dann als GAEB D84-Angebotsdatei abzugeben bzw. auszudrucken.

GAEB-Online 2016 basiert auf der von vielen Bausoftwarehäusern eingesetzten GAEB-Toolbox und bietet eine neue und moderne Oberfläche und viele nützliche Funktionen. So lassen sich GAEB-Ausschreibungen schnell und einfach per Doppelklick einlesen und bearbeiten. Die Ausgabe eines Angebots erfolgt dann als GAEB DA84.

GAEB-Online 2016 kommt mit allen GAEB-Formaten wie GAEB 90, GAEB 2000 und GAEB XML zurecht. Neben der elektronischen Angebotsabgabe als DA84 unterstützt die Software auch die Ausgabe des Angebots auf dem Drucker, das Speichern als PDF oder den Versand als E-Mail.

Sämtliche GAEB-Ausschreibungen in GAEB-Austauschphasen 81 bis 86 lassen sich in dieser neuen Fassung GAEB-Online 2016 auch an Microsoft Excel® exportieren. Eins-zu-eins aus der GAEB-Ausschreibung übernimmt die Software dabei die Positionsnummern, die Kurztexte, Mengen, Einheiten, den Einheitspreis und den Gesamtpreis nach Excel. Der große Nutzen beim Excel-Export: Hier lassen sich alle Zahlen frei verändern außerdem auch wieder retour in die GAEB-Ausschreibung importieren. Auch die Darstellung der einzelnen Arbeitsblätter steht dem Computer-Nutzer frei.

Durch die integrierten LV-Seitenansicht bietet GAEB-Online 2016 ein einfaches Instrument, um den Ausdruck einer GAEB-Angebotseinholung nach den eigenen Wünschen frei zu gliedern. Damit können Sie auch das ganze GAEB-LV in eine Textverarbeitung wie zum Beispiel LibreOffice speichern. Über die übersichtliche Oberfläche von LibreOffice lassen sich die LVs weiter bearbeiten oder ausdrucken – optional als Blankett oder mit den erfassten Angebotspreisen.

Die neue Lösung GAEB-Online 2016 ist ganz einfach zu bedienen und verfügt über eine moderne Oberfläche. Das Computerprogramm wurde für Windows 10 entworfen und steht auch für Terminalserver oder mobil auf einem USB-Stick zur Verfügung. Weiterführende Informationen und Preise finden Sie auf der Web-Seite unter der Adresse www.gaeb-online.de.

GAEB DA XML

GAEB-Online 2016 unterstützt die neue GAEB DA XML in der Version 3.2. GAEB XML bedeutet für Sie, dass Sie auf dem neuesten Stand beim Austausch von Daten sind.

Mit Hilfe des integrierten RTF-LV-Editor bietet GAEB-Online 2016 ein leistungsfähiges Instrument, um die Druckausgabe einer GAEB-Ausschreibung in Anlehnung an Ihre Anforderungen direkt in einer Seitenansicht frei zu gliedern. Alternativ können Sie das komplette GAEB-LV in eine Textverarbeitung etwa MS-Word, OpenOffice oder LibreOffice exportieren und dort nach Ihren Wünschen gestalten.

GAEB-Online 2016

Hinter der Abkürzung GAEB steht der „Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen“ (www.gaeb.de). Im GAEB sind die öffentlichen und privaten Auftraggeber, die Architekten und Ingenieure sowie die Bauwirtschaft durch ihre jeweiligen Spitzenorganisationen vertreten. Der GAEB fördert den Einsatz der Datenverarbeitung im Bauwesen. Dabei geht es um das Erstellen und Überarbeiten von standardisierten Texten zur Beschreibung von Bauleistungen, um den Aufbau eines Leistungsverzeichnisses und um Verfahrensbeschreibungen für die elektronische Mengen- und Bauabrechnungen.

Das Programm GAEB-Online 2016 kann sofort genutzt werden, es ist keine Einarbeitung notwendig. GAEB-Online 2016 läuft unter Microsoft Windows ab Windows 7 oder höher und kann vor dem Kauf kostenlos getestet werden. Weitere Details findet man unter http://www.gaeb-online.de.

Meistens noch GAEB 90…

Obwohl das GAEB Ausgabeformat von 1990 mittlerweile mehr als in die Jahre gekommen ist, so wird dies doch wohl noch von den meisten Architekten und Planern benutzt. Eine sicherlich nicht repräsentative Mini-Umfrage bei 80 unserer GAEB-Online 2016 Kunden hat folgende Verteilung der drei gängigen GAEB Ausgabeformate ergeben:

Ausschreibung als GAEB 90 – 64%
Ausschreibung als GAEB 2000 – 2%
Ausschreibung als GAEB DA XML – 34%

Warum sich GAEB DA XML laut unserer kleinem Umfrage bei Planern und Architekten noch nicht durchgesetzt hat ist nicht eindeutig zu beantworten. Gerade wohl im öffentlichen Bereich wird – laut Berichten einiger Anwender – in der Praxis für viele Ausschreibungen immer noch GAEB 90 benutzt. Möglicherweise hat dies auch damit etwas zu tun, dass man GAEB 90 Dateien mit einem Texteditor zumindest lesen und verstehen, kann was bei GAEB XML schon wesentlich schwieriger ist. GAEB 2000 hingegen scheint zumindest bei unseren Kunden keine Rolle mehr zu spielen.

GAEB-Online 2016

Eine Übersicht über die Unterschiede der unterschiedlichen GAEB Formate finden Sie auf unserer Homepage unter diesem Link http://www.gaeb-online.de/GAEB_Diff.htm.

Das Programm GAEB-Online 2016 verarbeitet alle diese drei genannten Formate ohne Einschränkungen. Mit unserer Lösung spielt das somit keine Rolle welche Ausschreibung muss ich vom Planer und Architekten zugeschickt bekommen.

Für vernetztes Arbeiten

Für vernetztes Arbeiten gibt es mit dem neuen GAEB-Online 2016 etwas Besonderes: Es steht auch mit einer speziellen Terminalserver-Version als GAEB-Online 2016 TS zur Verfügung, was eine Zusatzsoftware zur Lizenzverwaltung beinhaltet. Damit ist es noch komfortabler zu verwalten und man kann von verschiedenen Arbeitsplätzen aus darauf zugreifen. Es kann zwar nur eine festgelegte Anzahl von Nutzern gleichzeitig mit dem System arbeiten, den Remotezugriff kann man aber immer für beliebig viele Nutzer einrichten.GAEB-Online 2016

 

Es gibt einen RemoteApp-Assistenten auf dem Terminalserver, mit dem man GAEB-Online 2016 TS auch als veröffentlichte Anwendung erstellen und diese den Nutzern zur Verfügung stellen kann.

Wer nicht von einem Windows-System aus auf das Programm zugreifen möchte, kann Citrix XenApp verwenden, sodass es im „Seamless Mode“ läuft. GAEB-Online 2016 TS gibt es in Varianten für 3er, 5er, 10er und 20er Lizenzen für entsprechend viele gleichzeitige Zugriffe.

Um die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten auszuprobieren, kann eine Testversion kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Interessierte können eine E-Mail an den Hersteller schicken oder auf der Homepage www.gaeb-online.de/GAEB_download.htm eine Testversion direkt herunterladen.

Update mit vielen Neuerungen

Auf GAEB-Online 2014 folgt GAEB-Online 2016. Die neue Version der Software bringt eine Vielzahl frischer Funktionen mit, die das Anlegen neuer Ausschreibungen noch weiter erleichtern.

GAEB-DA-Logo

GAEB-2-Date: Das Programm bearbeitet GAEB-Dateien nun in den drei Formaten GAEB DA XML, GAEB 2000 und GAEB 90. So ist es kein Problem, die GAEB-Leistungsverzeichnisse von verschiedenen Auftraggebern zu bepreisen, ohne sie vorher von einem Format ins andere konvertieren zu müssen.

GAEB-Online 2016 ist ganz einfach zu bedienen und hat eine elegante Oberfläche. Das Programm wurde für Windows 7 oder höher entworfen und steht zusätzlich als Variante zur Nutzung auf einem Terminalserver zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie im Internet direkt auf www.gaeb-online.de.

Angebot als DA84

Mit GAEB-Online 2014 ist es ein Leichtes, ein eigenes Angebot mit allen Preisen für die einzelnen Posten zu erstellen, um es dann per Mausklick als DA84-Datei zu sichern. Dabei lassen sich die Preise auch vollautomatisch aus einer bereits vorhandenen Tabellenkalkulation übernehmen.

GAEB-Online 2014

Beim Export einer Angebotsdatei im Format D84 wird erst einmal die komplette Ausschreibung auf Vollständigkeit, also auf fehlende Einheitspreise, fehlende Zuschläge oder fehlende Mengen (nur bei freien Mengen) überprüft. Haben Sie im Eifer des Gefechts vergessen bestimmte Preise für Ihr Angebot zu erfassen, so wird Ihnen dies in einem Hinweis beim Export angezeigt.

Mithilfe der integrierten LV-Druckvorschau bietet GAEB-Online 2014 ein mächtiges Instrument, um den Ausdruck einer GAEB-Angebotseinholung nach den individuellen Vorgaben ungehindert zu gliedern. Hierbei können Sie nicht zuletzt das ganze Leistungsverzeichnis in eine Textverarbeitung wie etwa Microsoft Word® speichern. Über die gewohnte und einfach Programmoberfläche von Microsoft Word® lassen sich die Daten weiter verändern oder ausdrucken – wahlweise ohne eingetragene Einheitspreise oder mit allen aufgeführten Preisen.

Das Programm GAEB-Online 2014 ist intuitiv zu bedienen und hat eine elegante Oberfläche. Das Programm wurde für Windows 8 entworfen und steht auch für Terminalserver zur Verfügung. Weiterführende Informationen und Preise finden Sie im Netz unter der Adresse www.gaeb-online.de.

Öffentliche Ausschreibungen

Für Baufirmen sind die öffentlichen Ausschreibungen besonders wichtig. Um ein eigenes Angebot abzugeben, ist allerdings eine Menge Papierarbeit nötig. Die Software GAEB-Online 2014 nutzt die eigene Office-Umgebung, um den Vorgang komplett zu digitalisieren und trotzdem komplett anwenderfreundlich abzuwickeln.

GAEB-Online 2014

Sämtliche GAEB-Ausschreibungen in GAEB-Austauschphasen 81 bis 86 lassen sich in dieser neuen Fassung GAEB-Online 2014 auch an Microsoft Excel® exportieren. Eins-zu-eins aus der GAEB-Datei übernimmt die Anwendung dabei die Positionsnummern, die Kurztexte, Mengen, Einheiten, den Einheitspreis und den Gesamtpreis in die Tabellenkalkulation. Der große Vorteil beim Excel-Export: An dieser Stelle lassen sich alle Preise frei editieren außerdem auch wiederum rückwärts in die GAEB-Ausschreibung importieren. Auch die Formatierung der einzelnen Arbeitsblätter steht dem Computer-Nutzer frei.

GAEB-Online 2014 ist ganz einfach zu bedienen und verfügt über eine moderne Oberfläche. Das Programm GAEB-Online 2014 läuft ab Windows XP oder höher und steht auch für Terminalserver zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie im Internet direkt auf www.gaeb-online.de.

GAEB-Ausschreibungen

GAEB-Ausschreibungen spielen im Handwerk eine große Rolle. Wer bei der Erstellung von Angeboten für den Architekten oder Bauherren nicht auf komplizierte Sonderprogramme angewiesen sein möchte, nutzt einfach das Windows-Programm GAEB-Online 2014. Es erlaubt die Erarbeitung eines eigenen Angebots auf GAEB- Basis in der gewohnten Arbeitsumgebung wie etwa Excel oder OpenOffice.

GAEB-Online 2014

GAEB-Online 2014 ist intuitiv zu bedienen und hat eine elegante Oberfläche. Die Software läuft natürlich auch unter Windows 10 und steht auch für Terminalserver zur Verfügung. Weiterführende Informationen und Preise finden Sie auf der Web-Seite direkt auf www.gaeb-online.de.