Kalkulationsvorlage für MS-Excel

In vielen Firmen erfolgt die Kalkulation der Preise für ein Angebot nicht nur in einem speziellen Kalkulationsprogramm, sondern immer öfter in einer universell nutzbaren Tabellenkalkulation wie zum Beispiel Microsoft Excel®. Die Gründe sind einfach:

  • Excel ist in der Regel auf jedem Büroarbeitsplatz vorhanden.
  • Excel kann meist von jedem Mitarbeiter direkt bedient werden.
  • Excel ist flexibel und projektspezifische Berechnungen lassen sich in Sekundenschnelle ergänzen.

Aus diesem Grund erzeugt GAEB-Online 2016 auf Wunsch eine vorgefertigte Kalkulationsvorlage für MS-Excel® oder auch OpenOffice®.

In dieser Kalkulationsvorlage können Sie Ihre Angebotspreise (EP) mittels Lohn- und Materialanteil, sonstigen Einheitspreisanteilen, eventuell geforderten Zeitanteilen und Nachlässen nach Ihren Anforderungen direkt in MS-Excel® kalkulieren.

Sind in der GAEB Ausschreibung keine – oder für Ihren Bedarf zu wenig – Einheitspreisanteile vorgesehen, so können Sie die von Ihnen benötigten EP-Anteile für die Kalkulationsvorlage frei definieren. Es sind hierbei bis zu 6 EP-Anteile möglich. Wenn notwendig können Sie das Kalkulationsblatt auch nach Ihren Wünschen projektspezifisch in MS-Excel® oder OpenOffice® erweitern.

Ist die Kalkulation abgeschlossen, werden die Einheitspreise wieder aus Excel über GAEB-Online 2016 in die Ausschreibung zurückübertragen und daraus eine elektronische Angebotsdatei im Format DA84 erstellt. Hierbei liefert GAEB-Online 2016 automatisch immer das richtige Dateiformat, ganz gleich, ob der Architekt sein LV in den Formaten GAEB 90, GAEB 2000 oder GAEB XML erstellt hat.

Die Applikation GAEB-Online 2016 ist intuitiv zu bedienen und hat eine elegante Oberfläche. Das Computerprogramm kann auf 32- oder 64-BIT Windowssystemen genutzt werden und steht als Version für einen Terminalserver zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie unter unter der Adresse www.gaeb-online.de.

 

GAEB-Online 2016: Vermittler zwischen GAEB und Excel

Der Umgang mit dem elektronischen Datenaustausch ist seit Langem kaum noch aus der Arbeitswelt im Bauprozess wegzudenken. Im Bereich der Angebotseinholung hat sich die sogenannte GAEB-Schnittstelle für den Austausch von Leistungsverzeichnissen und Angeboten bewährt. Alle gängigen Bausoftwarelösungen und Ausschreibungsprogramme arbeiten mit dieser Schnittstelle, die unter anderem den direkten Datenaustausch zwischen Planern und Handwerkern ermöglicht.

Der Architekt

Im Rahmen der Ausschreibung erstellt der Architekt zunächst das Leistungsverzeichnis in seinem AVA-Programm. Danach schickt er es im GAEB-Datenformat DA83 an die Firmen, welche für eine Ausführung des entsprechenden Gewerkes infrage kommen. Dabei hat der Architekt auch immer die Anforderung, das Angebot ebenfalls als Datei zurückzuerhalten. Er möchte die Angebote für seinen Preisvergleich in Form eines Preisspiegels nicht wieder manuell abtippen müssen, sondern die Daten schnell und einfach aus einer GAEB DA84-Datei in seine Software einlesen.

Die Baufirma

Die Baufirma muss nun die GAEB-Datei öffnen und zu den Positionen möglichst einfach die Preise erfassen können. Bestehen die LV-Positionen aus vielen einzelnen Leistungen, muss bei der Kalkulation aufseiten der Firma aber meist noch zweitaufwendig nachgearbeitet werden. Viele der Baufirmen nutzen hierfür eigene Lösungen auf Basis einer Tabellenkalkulationssoftware wie zum Beispiel Microsoft Excel. In Excel können zum Beispiel eigene Rechenoptionen für den Materialbedarf sowie Lohn- und Zeitanteile individuell ausgeführt und die Preiskalkulation somit wesentlich vereinfacht werden.

Vermittler zwischen GAEB und Excel

Mit der Software GAEB-Online 2016 der Firma gaeb-online aus Walzbachtal können GAEB-Ausschreibungen per Mausklick direkt zum Beispiel an Microsoft Excel zur weiteren Kalkulation übergeben werden. Das Windows-Programm GAEB-Online 2016 lässt sich aber auch bequem und problemlos mit jedem anderen Office-Paket wie OpenOffice® oder LibreOffice® verwenden. Somit können die Bearbeiter wie gewohnt sämtliche Berechnungen in ihrer gewohnten Tabellenkalkulation ohne aufwendige und manuelle Nacharbeit oder Komforteinschränkungen durchführen.

Import der Preise

Ist die Kalkulation abgeschlossen, werden die Einheitspreise wieder aus Excel über GAEB-Online 2016 in die Ausschreibung zurückübertragen und daraus eine elektronische Angebotsdatei im Format DA84 erstellt. Hierbei liefert GAEB-Online 2016 automatisch immer das richtige Dateiformat, ganz gleich, ob der Architekt sein LV in den Formaten GAEB 90, GAEB 2000 oder GAEB XML erstellt hat.

Arbeiten auch ohne Installation

Mit dem Produkt GAEB-Online 2016 USB gibt es darüber hinaus auch eine neue Lösung, die ohne Installation auf einem Computer genutzt werden kann. Hierbei ist das Programm komplett auf einem USB-Stick installiert und auf jedem Windows-Computer mit USB-Anschluss direkt betriebsbereit. Das Produkt GAEB-Online 2016 USB macht die Kalkulation von Angeboten im GAEB-Format damit unabhängig von einem bestimmten Arbeitsplatz und ermöglicht ein mobiles Arbeiten unterwegs, im Homeoffice oder auch beim Kunden.
Ulrike Braun von der Firma gaeb-online: „Unsere Lösung GAEB-Online 2016 USB ermöglicht die mobile und einfache Kalkulation von GAEB-Ausschreibungen in einer Tabellenkalkulation. Es ist die optimale und noch dazu kostengünstige Ergänzung für jede Baufirma.“

Unverbindlich ausprobieren

GAEB-Online 2016 kann vor dem Kauf unverbindlich aus dem Internet geladen und getestet werden. Das Programm kann ab Windows 7 oder höher genutzt werden. Neben der mobilen Version auf einem USB-Stick steht zum Arbeiten im Team zusätzlich auch eine spezielle Terminalserver-Version für Microsoft Windows Server 2008 R2 oder Microsoft Windows Server 2012 zur Verfügung. Eine ausführliche Onlinehilfe und ein übersichtliches Handbuch im PDF-Format helfen dabei, die Software besser kennenzulernen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite http://www.gaeb-online.de.

Einfache GAEB-Kalkulation

Tagein, tagaus landen bundesweit Ausschreibungen der öffentlichen Hand als Angebotsaufforderung GAEB D83 in den E-Mailboxen der Handwerksbetriebe und nicht mehr wie bisher üblich im Postkasten.

GAEB-Online 2016

Der Angebots- und Kalkulationsprozess im Bauwesen kann aber nur dadurch beschleunigt werden, wenn Preise möglichst reibungslos und automatisiert in die GAEB-Angebotseinholung übernommen werden können. Die Planer oder Architekten möchten das Angebot selbstverständlich möglichst wieder als GAEB-Datei zurück erhalten, um sich das erneute Einpflegen der Preise für einen Preisvergleich zu ersparen. Bestehen die Positionen des LV aber aus vielen einzelnen Unterpositionen, wie oft in Ausschreibungen von Heizung und Sanitär üblich, muss bei der Kalkulation wiederholt noch zweitaufwändig bearbeitet werden. Mit Hilfe von des Softwaresystemes GAEB-Online 2016 von gaeb-online lässt sich diese zeitaufwändige Angelegenheit dabei recht leicht lösen.

Hinter der Kurzbezeichnung GAEB steht der „Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen“ (www.gaeb.de). Im GAEB sind die öffentlichen und privaten Auftraggeber, die Architekten und Ingenieure sowie die Bauwirtschaft durch ihre jeweiligen Spitzenorganisationen vertreten. Der GAEB fördert den Einsatz der Datenverarbeitung im Bauwesen. Dabei geht es um das Erstellen und Überarbeiten von standardisierten Texten zur Beschreibung von Bauleistungen, um den Aufbau eines Leistungsverzeichnisses und um Verfahrensbeschreibungen für die elektronische Mengen- und Bauabrechnungen.

Die Applikation GAEB-Online 2016 ist sehr leicht erlernbar und hat eine elegante Oberfläche. Das Programm kann ab Windows 7 oder höher genutzt werden und steht zusätzlich als Ausführung zur Nutzung auf einem Terminalserver zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie im Netz direkt auf www.gaeb-online.de.

GAEB Angebote mobil erzeugen

Die neue Applikation GAEB-Online 2016 USB hilft im Bauwesen dabei, GAEB-Ausschreibungen einfach zu öffnen und eine Angebotsdatei bequem mit dem Computer zu erzeugen. Sofern benötigt kann dies in der eigenen Office-Umgebung mit Word oder Excel bzw. einem anderen Officeprogramm erfolgen.

Die neue Version GAEB-Online 2016 bringt viele neue Funktionen mit, darunter eine leistungsfähige Filterfunktionen, bedingte Formatierungen wie diese in Tabellenkalkulationen vorhanden sind und ein Unterteilen der LVs für ein einfaches Angebot mit Hilfe von Subunternehmer.

Microsoft Office gehört seit langem zur Standard-Ausstattung in fast allen Handwerksbetrieben. Gleich ob für Geschäftsbriefe, Mail oder zur Ermittlung von Preisen und Schreiben von Angeboten. Obwohl sich die Lösung von Microsoft seit langem mehr als bewährt hat und das Programmpaket endlos allerlei tolle Features besitzt, fällt gerade im Bauwesen stets von Neuem auf, dass eine wichtige Eigenschaft bislang fehlt: Die Möglichkeit GAEB-Ausschreibungen einfach mit Excel oder Word zu bearbeiten.

Ein Preisangebot kann mit GAEB-Online 2016 USB auf Wunsch direkt an Microsoft Word übergeben und dort bearbeitet werden. Alternativ kann der Export u. a. unter Einsatz von einer anderen, gängigen Textprogramm unter Windows individuell bearbeitet werden. Das große Plus von GAEB-Online 2016 USB ist neben dem günstigen Preis nicht zuletzt die direkte Zusammenarbeit mit Excel oder Word.

Arbeiten auch ohne Installation

Mit dem Produkt GAEB-Online 2016 USB gibt es eine neue Lösung, die ohne Installation auf einem Computer genutzt werden kann. Hierbei ist das Programm komplett auf einem USB-Stick installiert und auf jedem Windows-Computer mit USB-Anschluss direkt betriebsbereit. Das Produkt GAEB-Online 2016 USB macht die Kalkulation von Angeboten im GAEB-Format damit unabhängig von einem bestimmten Arbeitsplatz und ermöglicht ein mobiles Arbeiten unterwegs, im Homeoffice oder auch beim Kunden.

Die neue Lösung GAEB-Online 2016 USB ist sehr leicht erlernbar und hat eine elegante Oberfläche. Das Computerprogramm läuft ab Windows 7 oder höher und steht zusätzlich als Variante zur Nutzung auf einem Terminalserver zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf der Web-Seite direkt auf www.gaeb-online.de.

 

Pour les programmes Office : interface intelligente pour la norme allemande GAEB

Si les entreprises européennes de construction sont intéressées par les appels d’offres de sociétés allemandes, elles doivent utiliser le format de fichier GAEB. En très peu d’étapes, les entreprises européennes de construction peuvent désormais procéder à un échange de données avec les architectes et les clients qui travaillent avec la norme allemande GAEB.

 

Pour ce faire, il suffit d’avoir une suite bureautique du type Microsoft Office ou une suite gratuite comme Open Office. Il suffit d’y rajouter, comme interface, le petit logiciel très pratique GAEB-Online 2016 de la société gaeb-online, de Walzbachtal.

Pour une communication d’offre en Allemagne, l’architecte envoie à la société de construction un détail quantitatif estimatif par voie électronique au format allemand standard GAEB DA83. Celui-ci peut être ensuite transmis dans les formats GAEB suivants usuels en Allemagne : GAEB 90, GAEB 2000 ou GAEB XML. Le logiciel GAEB-Online 2016 permet, en toute simplicité, d’ouvrir le répertoire dans tous ces formats sur le PC de la société de construction, et d’enregistrer le prix demandé pour chaque position dans le DQE.

En lien avec les logiciels Office sus-nommés, une tarification réelle peut également, à tout moment, être effectuée via une feuille de calcul. À cette fin, la société de construction exporte le détail quantitatif estimatif au format GAEB, par exemple sur un tableau Excel et y calcule ses prix unitaires, ses fractions de prix et ses suppléments.

Lors de l’exportation vers un fichier MS-Excel à partir du DQE de GAEB-Online 2016, les numéros des positions, les textes courts, les quantités et l’unité sont également transmis. Excel permet de simplifier considérablement les calculs des frais généraux et ceux des salaires, en donnant la possibilité d’options individuelles de calcul pour les besoins en matériaux, et éventuellement pour des remises ou des rémunérations à la minute, etc.

Les prix unitaires calculés ainsi sont tout simplement réimportés en un clic de souris sur GAEB-Online 2016 et le logiciel crée un fichier d’offres au format DA84. L’offre est alors imprimée et le fichier DA84 est renvoyé à l’architecte. Ce dernier peut alors lire directement les prix indiqués dans le fichier avec le logiciel AVA qu’il utilise et établir automatiquement sa matrice de comparaison des prix.

GAEB-Online 2016 fonctionne à partir de Windows 7 ou versions ultérieures, sous Windows 32bit et 64bit. Le logiciel GAEB-Online 2016, l’aide en ligne et le manuel au format PDF sont disponibles en langue allemande uniquement.

Pour tous les utilisateurs qui préfèrent travailler en mobile, il existe également une variante nommée « GAEB-Online 2016 USB », disponible sur une clé USB. Cette solution mobile permet d’effectuer un calcul rapide, parce que le programme de calcul sur clé USB peut être utilisé sur n’importe quel PC sous Windows équipé d’un port USB.

De plus, des équipes plus importantes peuvent bénéficier d’une version spéciale de serveur terminal pour Microsoft Windows Server 2008 R2 ou Microsoft Windows Server 2012.

Update für GAEB-Online 2016 – Version 5.1.0.0

Wir haben heute die neue Version GAEB-Online 2016 in der Version 5.1.0.0 veröffentlicht. Das Update ist für alle Kunden, die eine Version GAEB-Online 2016 erworben haben, kostenlos.

Mit dieser Update-Version können Zeitansätze in GAEB-LVs noch einfacher bearbeiten werden. Zusätzlich können in einem Leistungsverzeichnis geforderte Zeitansätze jetzt auch direkt über Excel kalkuliert und wieder in die GAEB-Datei importiert werden.

Das Programm GAEB-Online 2016 ist intuitiv zu bedienen und verfügt über eine moderne Oberfläche. Die Software wurde für Windows 10 entworfen und steht zusätzlich als mobile Variante mit dem Namen GAEB-Online 2016 USB auf einem USB-Stick Verfügung. Weiterführende Informationen und Preise finden Sie auf der Web-Seite direkt auf www.gaeb-online.de.

Intelligente GAEB-Schnittstelle für Office-Programme

Mit ganz wenig Aufwand können heutzutage Handwerksbetriebe im Bauwesen den gängigen GAEB Datenaustausch mit ihren Architekten oder Auftraggebern durchführen.

 

 

Hierzu reicht ein vorhandenes Office-Paket wie zum Beispiel Microsoft Office oder eines der kostenlosen Office-Pakete wie OpenOffice. Dazu kommt als Schnittstelle das kleine, aber praktische Softwareprogramm GAEB-Online 2016 der Firma gaeb-online aus Walzbachtal.

Für eine Angebots-Kommunikation schickt der Planer dem Handwerksbetrieb ein elektronisches Leistungsverzeichnis im Format GAEB DA83. Dies kann vom Auftraggeber in den gängigen GAEB-Format wie GAEB 90, GAEB 2000 oder als GAEB XML übermittelt werden. Mit der Software GAEB-Online 2016 kann das Leistungsverzeichnis in all diesen Formaten auf dem PC einfach geöffnet und für jede LV-Position der Angebotspreis erfasst werden.

 

 

In Verbindung mit den zuvor genannten Office-Programmen ist jederzeit auch eine echte Preisermittlung über die Tabellenkalkulation möglich. Hierzu exportiert der Handwerker das GAEB-Leistungsverzeichnis zum Beispiel in eine Excel-Tabelle und kalkuliert dort seine Einheitspreise, Preisanteile und Zuschläge.

Beim Export nach MS-Excel werden aus dem LV von GAEB-Online 2016 immer die Positionsnummern, Kurztexte, Menge und die Einheit übergeben. In Excel selbst wird die Lohn- und Zuschlagskalkulation wesentlich vereinfacht, da dieser Weg immer zusätzliche, individuelle Rechenoptionen für den Materialbedarf, evtl. Nachlässe oder Lohnminuten etc. bietet.

Die so ermittelten Einheitspreise werden per Mausklick einfach wieder in GAEB-Online 2016 importiert und das Programm erstellt hieraus eine Angebotsdatei im Dateiformat DA84. Das Angebot wird ausgedruckt und die DA84-Datei wird zurück an den Architekten übermittelt. Dieser kann die Preise aus der Datei direkt in das von ihm verwendete AVA-Programm einlesen und automatisiert seinen Preisspiegel erstellen.

GAEB-online 2016 läuft auf allen Windows Computern ab Windows 7 und kostet unter 100 EURO. Für alle Anwender die gerne mobil arbeiten möchten, steht zusätzlich eine weitere Variante mit dem Namen GAEB-Online 2016 USB auf einem USB-Stick zur Verfügung. Diese mobile Lösung ermöglicht eine „Kalkulation aus der Hosentasche“ denn man kann das Kalkulationsprogramm per USB Stick auf jedem Windows PC mit einem USB-Anschluss nutzen.

Für größere Teams steht darüber hinaus auch eine spezielle Terminalserver-Version für Microsoft Windows Server 2008 R2 oder Microsoft Windows Server 2012 zur Verfügung. Eine ausführliche Online-Hilfe und ein übersichtliches Handbuch im PDF-Format helfen dabei, die Software optimal einzusetzen und zu nutzen.

GAEB DA81 bis DA86

Alle GAEB-Ausschreibungen in GAEB-Austauschphasen 81 bis 86 lassen sich in der neuen Fassung GAEB-Online 2016 unter anderem an Microsoft Excel® exportieren.

Export

Eins-zu-eins aus der GAEB-Datei übernimmt die Anwendung hierbei die Positionsnummern, die Kurztexte, Mengen, Einheiten, den Einheitspreis und den Gesamtpreis in die Tabellenkalkulation. Der große Nutzen beim Excel-Export: Hier lassen sich alle Preise frei editieren und auch wiederum zurück in die GAEB-Datei importieren. Auch die Darstellung der verschiedenen Arbeitsblätter steht dem Benutzer frei.

Positionen per eMail

Mit GAEB-Online 2016 können Sie auch direkt Positionen in der Tabelle markieren und diese über die Zwischenablage (Strg+C und Strg+V) direkt nach Word, Excel, OpenOffice oder in ein eMail-Programm wie zum Beispiel Outlook kopieren. Die Besonderheit dabei ist, dass die Formatierungen der Tabelle nach der Kopie immer erhalten bleiben. Somit können Sie schnell einige Positionen aus einem großen GAEB-LV kopieren, ausdrucken oder per eMail weitergeben.

Druckvorschau

Mithilfe der integrierten LV-Druckvorschau bietet GAEB-Online 2016 ein einfaches Instrument, um den Ausdruck einer GAEB-Ausschreibung entsprechend den individuellen Vorgaben ungehindert zu gestalten. Damit können Sie auch das komplette GAEB-LV in eine Textverarbeitung wie zum Beispiel auch OpenOffice speichern. Auch unter OpenOffice lassen sich die Angebote weiter verändern oder ausdrucken – wahlweise ohne eingetragene Einheitspreise oder mit den erfassten Summen.

Testen

GAEB-Online 2016 ist sehr leicht erlernbar und verfügt über eine moderne Oberfläche. Das Computerprogramm kann ab Windows 7 oder höher genutzt werden und steht zusätzlich als Variante zur Nutzung auf einem Terminalserver zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie im Netz unter der Adresse www.gaeb-online.de.

Die Software GAEB-Online 2016

Die Software GAEB-Online 2016 hilft im Bauwesen dabei, GAEB-Ausschreibungen direkt zu bearbeiten und ein Angebot bequem per Notebook zu erstellen. Wenn erforderlich kann dies in der vorhandenen Office-Umgebung wie z.B. OpenOffice bzw. einem anderen Officeprogramm passieren. Die neue Version GAEB-Online 2016 bringt jede Menge neue Funktionen mit, darunter eine umfangreiche Filterfunktionen, bedingte Formatierungen wie diese zum Beispiel in Excel genutzt werden darüber hinaus ein Unterteilen der LVs für die Bepreisung mit Hilfe von Lieferanten.

Unter Zuhilfenahme der Anwendung GAEB-Online 2016 von der Firma gaeb-online aus können GAEB-Dateien per Befehl direkt z.B. an Microsoft Excel zur weiteren Kalkulation exportiert werden. Das Windows-Softwaresystem GAEB-Online 2016 lässt sich aber auch einfach mit jedem anderen Office Paket verwenden. Außerdem lassen sich die Kalkulationen in OpenOffice® oder LibreOffice® erledigen, auch dieser Datentransfer ist laufend schnurstracks möglich. Somit können die Benutzer wie gewohnt alle Kalkulationen in der gewohnten Tabellenkalkulation ohne einen Medienbruch oder Komforteinschränkungen vollziehen.

GAEB-Ausschreibungen sind im Bauwesen nicht wegzudenken und spielen eine wichtige Rolle. Allerdings sind für die Verarbeitung häufig kostspielige Sonderprogramme notwendig – wer diese nicht nutzen möchte, kann auf Alternativen wie zum Beispiel GAEB-Online 2016 zurückgreifen, welches mit unter 100 EUR vergleichsweise preisgünstig  ist. Trotz dem niedrigen Preis müssen Anwender in keiner Weise mit schwer zu Durchschauenden Funktionen kämpfen, sondern dürfen sich auf eine einfache und morderne Oberfläche, wie sie auch für moderne Officeprogramme oder Microsoft Excel verwendet wird, freuen.

Mit Hilfe des integrierten RTF-LV-Editor bietet GAEB-Online 2016 ein leistungsfähiges Werkzeug, um den Ausdruck einer GAEB-Ausschreibung entsprechend Ihren Wünschen direkt in einer Seitenvorschau frei zu strukturieren. Alternativ können Sie das komplette GAEB-LV in eine Textverarbeitung etwa MS-Word, OpenOffice oder LibreOffice exportieren und dort weiter ändern.

Das Programm GAEB-Online 2016 ist sehr leicht erlernbar und hat eine elegante Oberfläche. Die Software wurde für Windows 8 entworfen und steht als Variante für einen Terminalserver zur Verfügung. Weiterführende Informationen und Preise finden Sie im Web unter der Adresse www.gaeb-online.de.

GAEB-Ausschreibungen einfach kalkulieren: Mit GAEB-Online 2016 Angebote digital abgeben!

Neue Ausschreibungen sind immer wichtig. Um ein Angebot abzugeben, ist allerdings oft viel Handarbeit nötig. Die Software GAEB-Online 2016 nutzt die vorhandenen Office-Programme des Anwenders, um diesen Vorgang mit dem Computer einfach und anwenderfreundlich abzuwickeln.

Für viele Handwerkerbetriebe und Baufirmen sind gerade die Ausschreibungen von öffentlichen Auftraggebern und Architekturbüros von großer Bedeutung. Oft landen pro Tag gleich mehrere Aufforderungen zur Angebotsabgabe als GAEB-Datei im Email-Postfach der Handwerksbetriebe.

Aus diesem Grund ist es wichtig, für möglichst viele Ausschreibungen ein Angebot abzugeben. Damit das Ausfüllen der GAEB-Leistungsverzeichnisse nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt, sollte der Vorgang möglichst einfach am Computer erfolgen. Doch GAEB-Ausschreibungen sind meist umfangreich und oft kompliziert zu bearbeiten.

Hier hilft die Software-Lösung GAEB-Online 2016, die sich auf jedem Windows-Rechner ab Windows 7 verwenden lässt und die weniger als 100 Euro in der Anschaffung kostet.

Hierbei wichtig: Handwerkerbetriebe können ihre GAEB-Ausschreibungsdateien direkt in ihrem gewohnten Office-Programm kalkulieren. Ob sie dabei nun Microsoft Office einsetzen oder vielleicht eines der freien Office-Pakete wie LibreOffice oder OpenOffice, spielt keine Rolle.

Ulrike Braun von der Firma gaeb-online: „Spezielle Softwarelösungen für das Handwerk sind oft für die Anwender zu umfangreich und mächtig. Eine Tabellenkalkulation wie Microsoft Excel ist hier in vielen Betrieben immer das Mittel der Wahl. Daher ist es eine der Kernaufgaben von GAEB-Online 2016 eine GAEB-Ausschreibung zum Beispiel nach Excel zu exportieren und die kalkulierten Preise aus Excel wieder in das GAEB-Format zu importieren.“

Mit GAEB-Online 2016 ist es ein Leichtes, ein eigenes Angebot für die einzelnen Positionen eines LV zu erstellen, um es dann per Mausklick zum Beispiel als GAEB-Angebotsdatei im Format X84 zu speichern. Dabei lassen sich die Preise auch immer in einer bereits vorhandenen Tabellenkalkulation kalkulieren.

Viele Handwerksbetriebe nutzen spezielle Excel Tabellenblätter, mit deren Hilfe die täglichen Aufgaben zur Preisermittlung schnell erledigt werden. In der Tabellenkalkulation können selbst definierte Rechenoptionen für Material, Lohnanteile oder auch eventuelle Nachlässe einfach hinterlegt werden.

Unterstützt werden die Ausgabeformate GAEB 90, GAEB 2000 oder GAEB DA XML 3.2. Über die Kommandozeile lassen sich GAEB-Dateien auch ganz leicht in das gerade gewünschte Format konvertieren. Wer möchte, exportiert die GAEB-Ausschreibungen auch einfach in eine Textverarbeitung wie Microsoft Word, um sie auszudrucken oder dort weiter zu bearbeiten.

Mit dem integrierten RTF-LV-Editor bietet GAEB-Online 2016 ein einfaches Instrument, um die Druckausgabe einer GAEB-Angebotseinholung nach den eigenen Wünschen frei zu gestalten. Hierbei können auch das ganze GAEB-LV in einer Textverarbeitung wie beispielsweise Microsoft Word gespeichert werden. Über Microsoft Word lassen sich die Angebote weiterbearbeiten oder ausdrucken – wahlweise als Blankett oder mit den kalkulierten Summen.

Die Software GAEB-Online 2016 ist intuitiv zu bedienen und verfügt über eine moderne Oberfläche. Das Programm wurde für Windows 10 entworfen und steht auch für Terminalserver oder als mobile Version auf einem USB-Stick zur Verfügung. Weiterführende Informationen und Preise finden Sie im Netz unter der Adresse www.gaeb-online.de.