Warum nicht einfach wie immer arbeiten?

Warum die gewohnte Arbeitsumgebung aufgeben, wenn es doch auch deutlich einfacher geht? Excel kennt jeder und kann jeder. Unser GAEB-Online 2014 arbeitet problemlos mit Excel oder mit einer anderen Tabellenkalkulation zusammen – und erweitert diese Programme quasi um die noch fehlenden GAEB-Funktionen zur Kalkulation von Preisen.

GAEB_P_LIST

Dazu zählt natürlich auch der elektronische Datenaustausch via GAEB-DA-XML, der neu in der Version 3.2 eingeführt wurde.

FreeOffice von Softmaker nutzen

Nachfolgende eMail erreichte uns heute zum Thema Office:

Hallo Frau Braun,

wir nutzen ihr neues Programm nebst dem kostenlosen FreeOffice und sind mit beidem zufrieden. Ich wollte das nur mal mitteilen, da ich das FreeOffice nicht in der Liste der Office-Pakete bei Ihnen gefunden habe.

Danke für den Hinweis. Ich möchte an dieser Stelle noch den Link zu FreeOffice der Firma Softmaker ergänzen: http://www.freeoffice.com

GAEB-Toolbox als Basistechnologie

GAEB-Online 2014 basiert auf der von vielen Bausoftwarehäusern eingesetzten GAEB-Toolbox und bietet eine neue und moderne Oberfläche und viele nützliche Funktionen. So lassen sich GAEB-Ausschreibungen schnell und einfach per Doppelklick einlesen und bearbeiten. Die Ausgabe eines Angebots erfolgt dann als GAEB DA84.

GAEB_P_GRAPH

GAEB-Online 2014 kommt mit allen GAEB-Formaten wie GAEB 90, GAEB 2000 und GAEB XML zurecht. Neben der elektronischen Angebotsabgabe als DA84 unterstützt die Software auch die Ausgabe des Angebots auf dem Drucker, das Speichern als PDF oder den Versand als E-Mail.

Kalkulation in der gewohnten Arbeitsumgebung

GAEB-Ausschreibungen spielen im Bauwesen eine große Rolle. Wer bei ihrer Bearbeitung nicht auf teure Sonderprogramme angewiesen sein möchte, nutzt das Windows-Programm GAEB-Online 2014, das weniger als 100 Euro kostet.

GAEB_P_Summe

Es ist einfach zu bedienen und erlaubt die Erarbeitung eines eigenen Angebots auf der Basis der GAEB-Daten in der gewohnten Arbeitsumgebung wie etwa Excel oder OpenOffice.

In vielen Projekten erfolgt die Kalkulation der Angebotspreise nicht in einem gesonderten Kalkulationsprogramm, sondern in einer universell nutzbaren Tabellenkalkulation zum Beispiel Microsoft Excel®. Das ist flexibel und bietet den Kalkulatoren die Möglichkeit, spezifische Regeln für die Preisermittlung zu hinterlegen.

Für diesen Bedarf zeigt GAEB-Online 2014 seinen wesentlichen Vorteil:

Mit einem Mausklick wird die GAEB-Ausschreibung aus GAEB-Online 2014 in die Tabellenkalkulation exportiert. Die Berechnungslogik zur Ermittlung der Preise kann frei angepasst werden. Zusätzlich kann das Kalkulationsblatt nach projektspezifischen Anforderungen ergänzt oder mit eigener Berechnungs-Logik, Verknüpfungen, Auf- und Abschlägen zur individuellen Preisermittlung erweitert werden.

Lob vom Kunden zum Wochenende

Nachfolgende eMail erreichte mich heute:

Hallo Frau Braun,
vielen Dank für die freundliche Beratung. Ich wollte Ihnen noch eine kurze Rückmeldung geben. Das Programm hat wirklich eine tolle Oberfläche und lässt sich für uns super gut bedienen. Endlich gibt es auch wieder den Export nach Word. Sehr gelungen – weiter so!

8430 Positionen in 3 Sekunden?

Vor einigen Tagen erreichte uns ein eMail eines Kunden über das ich mich besonders gefreut habe:

„Ich nutze seit 2008 ihre Programme und arbeite sehr intensiv mit Excel. Mit der Version 2014 habe ich jetzt ein Elektro-LV mit 8430 Positionen in 3 Sekunden nach Excel 2010 exportiert. Wenn ich richtig rechnen kann ist das um die 50 mal schneller als bisher. Klasse!“

 

Das nenne ich schnell! Die Geschwindigkeit beim Export in das OpenOffice®-Format ist nach unseren Erfahrungen überigens die gleiche wie bei MS-Excel®.

Was ist eine D84-Datei?

Mit einer D84-Datei (DA84 für Datenart 84) können Angebote elektronisch an den Ausschreibenden übergeben werden. Da die Auftraggeber sowie Architekten und Planer die Angebotspreise der Bieter immer direkt einlesen und nicht (wie in Papierform erforderlich) wieder komplett neu abtippen möchten (!), ist es von Vorteil, wenn Sie Ihr Angebot aus GAEB-Online 2014 immer als D84-Datei für den Ausschreibenden erzeugen.

Er wird es Ihnen früher oder später danken, denn nur mit einer von Ihnen erzeugten D84-Datei kann dieser dann Ihr Angebot automatisiert in seine Software einlesen!

Eine D84-Datei enthält die Positionsnummern – nach GAEB Ordnungszahl (OZ) genannt – , die zugehörigen Einheits- und Gesamtpreise des Bieters, sowie mögliche Bieterangaben.  In älteren D84 Dateien (nach GAEB90) sind keine Kurztexte, keine Mengeneinheiten und auch keine Langtexte enthalten.

Je nach GAEB-Ausgabe erkennen Sie die DA84-Dateien an folgende Dateiendungen:

  1. *.D84 bei GAEB 90
  2. *.P84 bei GAEB 2000
  3. *.X84 bei GAEB DA XML

GAEB-Online 2014 erstellt überingens immer automatisch die für Ihren Auftraggeber richtige DA84-Angebotsdatei. Schickt Ihnen der Auftraggeber z.B. das Leistungsverzeichnis im Format GAEB DA XML so erstellt GAEB-Online 2014 eine X84 im Format GAEB DA XML…

Jetzt updaten: Der neue RTF-LV-Editor

Mit dem neuen RTF-LV-Editor bietet GAEB-Online 2014 ab der Version 2.0.0.22 ein einfaches Werkzeug um die Druckausgabe einer GAEB-Ausschreibung nach Ihren Wünschen frei zu gestalten oder das komplette GAEB-LV in eine Textverarbeitung wie z.B. MS-Word, OpenOffice oder LibreOffice etc. zu exportieren.

Im Prinzip ist der RTF-LV-Editor eine kleine Textverarbeitung mit der das LV für einen Ausdruck umgestaltet werden kann. Hierbei können Sie Kopf- und Fußzeilen verändern, Seitenumbrüche einfügen, Tabellen einfügen oder ändern und natürlich die Schrift und den Seitenaufbau wie Ränder oder Seitenzahlen verändern.

Selbstverständlich können Sie auch Änderungen an den Positionstexten für ein Angebot vornehmen, wobei dies dann immer nur den Ausdruck des Angebotes betrifft und die Texte der ursprünglichen GAEB-Ausschreibung selbst nicht verändert werden.

Und natürlich können Sie das Ergebnis aller Änderungen über den RTF-LV-Editor auch ausdrucken.

Wenn Sie lieber mit Ihrer eigenen Textverarbeitung arbeiten wollen, so ist auch dies kein Problem.

   

Exportieren Sie einfach das GAEB-LV per Mausklick im Format der von Ihnen genutzten Textverarbeitung. Alle Formatierungen in der GAEB-Ausschreibungen sowie mögliche Skizzen oder Bilder werden im RTF-LV-Editor übernommen und können von dort aus auch nach MS-Word, OpenOffice, LibreOffice, in jede andere Textverarbeitung oder in andere Formate exportiert werden.

Achtung Downloadfallen

Eine Kunde berichtete mir heute, dass er GAEB-Online 2014 über ein Downloadportal (dessen Name ich hier nicht nennen möchte) geladen hat. Hierzu musste er vorher seine eMail-Adresse angeben. Danach wurde er täglich mit über 50 SPAM-Mails zugemüllt…

Wenn Sie GAEB-Online 2014 testen möchten, laden Sie es am besten direkt von unsere Seite unter

http://www.gaeb-online.de/GAEB_load.htm.

Hier müssen Sie kein eMail-Adresse angeben und bekommem garantiert auch keine SPAM-Mails.

Tschüss Windows XP und Office 2003

Seit gestern ist es dann wirklich soweit. Der Support für Windows XP und Office 2003 endet. Schön war´s und zuverlässig arbeiten konnte man mit den beiden über die Jahre doch auch.

Aber jetzt wurde es dann doch Zeit für etwas Neues. Zum Beispiel Windows 8 das meiner Meinung mit der Version Windows 8.1 viel besser als sein Ruf ist. Und wer wirklich nicht damit zu Recht kommt dem empfehle ich für Windows 8 die kostenlose Classic-Shell – und schon ist das lieb gewonnen Start-Menü wieder da und „fast“ alles wie vorher!

GAEB-Online 2014 wurde übriges komplett unter Windows 8.1 entwickelt und ist dort grundsätzlich ohne Einschränkungen lauffähig…