Preise

Preisanfragen für GAEB-Angebote mit Excel

Tagesaktuelle Baupreise sind oft einer der wesentlichen Faktoren für eine erfolgreiche Angebotsabgabe und damit einen neuen Auftrag. Zwar gibt es im Internet mittlerweile jede Menge Preisdatenbanken für die unterschiedlichsten Gewerke, aber in der Regel liefern diese oft nur grobe Richt- oder Schätzpreise für Kostenschätzungen von Architekten und Planern. Aus diesem Grund sind diese Baupreise zur Ermittlung der Einzelkosten der Teilleistungen und einer Angebotsabgabe als bauausführende Firma eher ungeeignet.

In der täglichen Praxis bedeutet dies, dass Firmen bei ihrer Kalkulation meist unter Zeitdruck Preise von Baustoffherstellern oder Großhändlern erfragen und in die Ermittlung der Einzelkosten mit einfließen lassen. In der Praxis erfolgt dies oft noch telefonisch oder dadurch, dass die entsprechenden Positionen innerhalb eines GAEB-Leistungsverzeichnisses markiert, ausgedruckt und dann z.B. per Telefax an den Großhändler übermittelt werden. Dies ist für beide Seiten immer ein sehr umständlicher Prozess.

Einfacher ist es die Software GAEB-Online 2018 hierfür zu nutzen. Diese einfache und kostengünstige Softwarelösung verbindet GAEB mit der Office-Welt des Anwenders. Mit GAEB-Online 2018 können Preisanfragen aus einem GAEB-LV schnell und einfach direkt über Microsoft Excel abgebildet werden. Über einen intelligenten LV-Filter in GAEB-Online 2018 filtert der Kalkulator die anzufragenden Positionen des GAEB-LVs in der Liste und exportieret diese per Mausklick nach Excel.

Diese Tabelle übermittelt er an den Großhändler. Der Großhändler oder Lieferant trägt die Preise einfach in die Excel-Tabelle ein und schickt die Tabelle wieder zurück. Der Kalkulator kann nun seine tageaktuellen Einkaufspreise in Excel noch mit den gewünschten Zuschlägen versehen und diese wieder direkt in sein Angebots-LV importieren.

Sind alle Preise erfasst, kann das Angebot über GAEB-Online 2018 als DA84 gespeichert oder auch ausgedruckt werden. Diese einfache Variante hat sich in der Praxis dadurch bewährt, das Microsoft Excel auf fast jedem Computerarbeitsplatz vorhanden ist keine weitere Software oder gar Einarbeitung notwendig ist. Durch die einfache Anbindung von Microsoft Excel an die Software GAEB-Online 2018 können Preise aus Excel-Tabellen direkt importiert und in der GAEB-Datei gespeichert werden.

Excel im Handwerk

Viele Bauunternehmer und Handwerker arbeiten immer wieder gerne mit Tabellenkalkulationsprogrammen wie Microsoft Excel oder den kostenlosen Varianten OpenOffice und LibreOffice. Schließlich bieten diese Programme eine einfache, günstige und zugleich leistungsfähige Lösung, beispielsweise für das Kalkulieren von Angeboten. Über individuelle Vorlagen können eigene Regeln für die Preisermittlung hinterlegt und damit Angebote rationell und flexibel kalkuliert werden.

Für den Import von GAEB-Ausschreibungen liefert die Software GAEB-Online 2018 die passende Schnittstelle. Sie erzeugt aus GAEB-Dateien eine Excel-Vorlage nach den Vorstellungen des Anwenders, der nach individuellen Vorgaben und Berechnungsregeln seine Angebotspreise kalkulieren kann. Diese überträgt GAEB-Online 2018 direkt aus der Tabellenkalkulation in die GAEB-Datei und erzeugt daraus ein Angebot als DA84-Datei. Zusätzlich lassen sich prüfbare Aufmaße nach REB 23.003 als DA11-Datei erstellen. www.gaeb-online.de #GAEB #Bausoftware #Handwerk

Warum GAEB?

Die aktuelle Software GAEB-Online 2016 hilft im Baugewerbe dabei, GAEB-Ausschreibungen einfach zu öffnen und eine Angebotsdatei komfortabel am Rechner zu erstellen. Wenn erforderlich kann dies in der eigenen Office-Umgebung OpenOffice oder einem sonstigen Officepaket passieren. Die aktuelle Version GAEB-Online 2016 bringt jede Menge neue Funktionen mit, darunter eine leistungsfähige Filterfunktionen, bedingte Formatierungen wie diese in Tabellenkalkulationen vorhanden sind darüber hinaus ein Aufteilen der LVs für ein einfaches Angebot durch Nachunternehmer.

GAEB-Online 2016 Preisanfragen

Als Handwerker kennen das Problem: Um ein Angebot, für einen Bauherrn fertig zu stellen, müssen noch Preise bei einem Baustoffhändler angefragt werden. Selbstverständlich könnten Sie dort umständlich anrufen und nachfragen oder aufwändig das LV per Fax senden. Einfacher wäre es, Sie nutzen GAEB-Online 2016. Über den LV-Filter in GAEB-Online 2016 filtern Sie die anzufragenden Positionen in der Liste und exportieren diese per Mausklick nach Excel. Die Excel-Tabelle senden Sie per Mail an Ihren Baustoffhändler. Der füllt die Preise direkt in Excel aus und sendet ihnen die Datei zurück. Sie erfassen in der Tabelle ihre Zuschläge und importieren mit GAEB-Online 2016 die Excel-Tabelle des Lieferanten. Die fehlenden Preise werden automatisch ergänzt und Ihr Angebot kann als DA84 erzeugt bzw. ausgedruckt werden.

Die Applikation GAEB-Online 2016 ist ganz einfach zu bedienen und hat eine elegante Oberfläche. Das Programm wurde für Windows 8 entworfen und steht auch für Terminalserver zur Verfügung. Weitere Details finden Sie im Netz direkt auf www.gaeb-online.de.